Die LED-Technik von Hi- Power und COB LEDs

ist für die Beleuchtung von Innenräumen und Außenbereichen die wohl innovativste und modernste Technik überhaupt. Nicht nur, dass LED-Lampen extrem wenig Energie verbrauchen, und zwar weniger, als jede andere Lichtquelle, mit Ausnahme der natürlichen Lichtquelle Sonne. LED-Lampen zeigen eine Robustheit, wie sie keine andere
Beleuchtungseinrichtung bieten kann. In ein LED kann keine Feuchtigkeit einziehen, da es sich nicht, wie bei anderen Lampen, um Glaskolben oder Leuchtstoffröhren handelt. Um ein LED durch mechanische Belastungen zu zerstören, muss man es schon mit großer Kraft gezielt zertreten. Das liegt daran, dass das Licht einer LED nicht durch einen Glühfaden in einem Vakkum erzeugt wird und auch nicht durch ein Gas, das sich in einer Glasröhre befindet, sondern allein durch seine Eigenschaft als Halbleiter. Ein LED besteht aus einem Halbleitermaterial innerhalb einer Kunstharz-Ummantelung. Aus diesem Grund sind LEDs für jeden Einsatzzweck geeignet. Sie können an Außenfassaden angebracht oder darin integriert werden, man kann sie für Bodeneinbaulampen verwenden oder als schmale Leuchtstreifen innerhalb von Fugen in Bädern oder allen Fliesen- und Holzfußböden integrieren. Sogar im Möbelbau werden die kleinen Leuchtdioden verwendet, da man sie auch aufgrund ihrer geringen Größe selbst in kleinsten Zwischenräumen einbauen kann.

In diesen Formen dienen LEDs vorwiegend als Effektbeleuchtungen, sind aber selten dazu geeignet, einen Raum vollständig auszuleuchten. Um die energiesparende Beleuchtungstechnik aber auch zur Ausleuchtung von Räumlichkeiten oder in Außenstrahlern verwenden zu können, muss eine größere Anzahl intelligent miteinander kombiniert werden. LED-Lampen bestehen daher aus einer gewissen Anzahl einzelner LEDs, häufig in verschiedenen Farben, um in der Summe ein helles und weißes oder warmweißes Licht zu ergeben. Darüber hinaus eignen sich LEDs für farbige Beleuchtungen aller Art und für Beleuchtungen mit einem Farbwechsel.

Hi Power und COB LEDs Lampen

Um das Licht einer LED-Lampe in einer Qualität anbieten zu können, wie sie eine Glühlampe bietet, wird seit Jahren mit großem Erfolg an der Technik geforscht. Die neueste Entwicklung sind COB (Chip On Board) und Hi-Power LED-Lampen, die in modernen Designer-Lampen und vielen anderen Bereichen eingesetzt werden und Leistungen bis zu einhundert Watt erzeugen können. COB LEDs eignen sich besonders für die Architekturbeleuchtung und die Modding Szene. Die leistungsstarken Leuchtdioden werden in Form von rechteckigen Panels oder runden Modulen angeboten und eignen sich für den Einbau in vielfältigen Bereichen.

Als Maxi-LEDs leisten die Leuchtdioden eine Lichtstärke von bis zu achttausend Lumen und werden Kundenwünschen entsprechend auf Maß in einer Größe von bis zu 165 x 165 Millimetern hergestellt. Der Temperaturbereich, in dem die Hochleistungs-LEDs verwendet werden können, reicht von – 40 bis zu 65 Grad Celsius. Aufgrund ihrer hohen Leistung sind die Hochleistungs-LEDs mit eigenen Kühlkörpern ausgestattet, um die entstehende Wärme abzuleiten. Grundsätzlich sind sie an einer Spannung von 12 Volt angeschlossen und können mit handelsüblichen Trafos oder Adaptern kombiniert werden.

Hochleistungs-LED-Lampen werden auch aus CREE-XRE-LEDs hergestellt. Sie sind ebenfalls mit einem Kühlkörper versehen, damit die Leistungen nicht durch zu hohe Wärmeentwicklung beeinträchtigt werden. Mit einem Verbrauch von 4 Watt erzeugen die Lampen eine Lichtstärke von 180 Lumen bei einer Lichtfarbe, die 6 500 Grad Kelvin entspricht. Aufgrund des Abstrahlwinkels von 60 Grad erlauben diese hochmodernen LED-Lampen ihre außergewöhnliche Leistung.

neue Blog Beiträge