LEDs sind die Basis moderner, energiesparender LED-Lampen. Unabhängig davon, welche Form, Größe oder welches Format eine LED-Lampe hat, sind es immer die kleinen Halbleiter in unterschiedlichen Größen und Stückzahlen, die sie zum Leuchten bringen. Dank ihrer besonderen Technik vereinen LEDs zahlreiche Vorteile. Der wichtigste Vorteil in einer Zeit, in der es darauf ankommt, eine energiesparende Beleuchtungstechnik einzusetzen, ist natürlich der Stromverbrauch. LEDs benötigen nur sehr wenig Strom und können daher in großer Stückzahl in einer Lampe, einer Röhre oder einem Strahler verwendet werden. Unabhängig von der Anzahl der LEDs in einer Lampe beträgt der Stromverbrauch meist nur zwischen 3 und 10 Watt. Verglichen mit einer Glühlampe verbraucht eine LED-Lampe daher bis zu 90 Prozent weniger Strom.

Fawoo mr 16 led lampe

MR16 LED Lampe von Fawoo

LEDs sind aber nicht nur bescheiden im Stromverbrauch, sondern auch sehr großzügig in ihren Leistungen. LEDs sind wahre Alleskönner. Jeder einzige Leuchtkörper einer LED-Lampe, also jede Leuchtdiode, ist einzeln in Kunststoff eingegossen. Sie leuchtet allein durch ihre Eigenschaft als Halbleiter, sobald Strom hindurch fließt. Da LEDs zum Leuchten also weder Gase, noch Chemikalien, ein Vakuum in einem Glaskolben oder einen Glühfaden benötigen, sind sie absolut unempfindlich gegenüber Stößen, Nässe, Kälte oder Sonneneinstrahlung. LEDs leuchten über viele Jahre uneingeschränkt auch unter schweren Witterungsbedingungen im Außenbereich. Der dritte Vorteil der Leuchtdioden ist ihre Langlebigkeit. Unter normalen Bedingungen haben LEDs eine Lebensdauer von zehn Jahren und mehr. Sofern nicht ein Fabrikationsfehler vorliegt, erlöschen Leuchtdioden nicht einfach, sondern ihre Leuchtkraft nimmt mit zunehmendem Alter langsam ab. Wer sein Haus mit beleuchtet, steht also nicht plötzlich im Dunkeln, sondern hat ausreichend Zeit, um sein Leuchtmittel auszutauschen.

neue Blog Beiträge

Schreibe einen Kommentar