Lange Zeit war die Beleuchtung in Industriebetrieben dominiert von Leuchtstoffröhren mit ihrem teilweise recht unangenehmen und ermüdenden Licht. Leuchten mit Leuchtstoffröhren finden sich nach wie vor in Produktionshallen, Lagerhallen und in Büroräumen. Großflächig eingesetzt versprachen sie die einzige Lösung zu sein, mit der sich großflächige Arbeitsbereiche ausreichend hell beleuchten lassen. Inzwischen aber haben auch Industriebetriebe die Vorzüge moderner Beleuchtungen mit LED-Lampen für sich entdeckt. Die LED-Technik hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Unter dem Druck, energiesparende Beleuchtungstechniken hervorzubringen, wurde aus dem anfangs noch recht dunklen LED-Licht eine leistungsfähige und umweltfreundliche Lichtquelle.

Hohes Einsparpotential für Industriebetriebe

Industriebetriebe sind großflächig angelegt mit Lager- und Logistikflächen, Produktionsflächen, Fluren, Sozialräumen und Büroräumen. Nicht zuletzt werden Parkplätze und Gehwege auf dem Betriebsgelände umfassend und hell beleuchtet, um zu jeder Zeit eine ausreichende Sicherheit zu gewährleisten. In einem Industriebetrieb mittlerer Größe fallen daher allein für die Beleuchtung Energiekosten in enormer Höhe an. Der hohe Stromverbrauch zieht weitere Folgen nach sich, denn die Stromproduktion setzt in großen Mengen co2 frei, das als Verursacher des Treibhauseffekts und Klimawandels bekannt ist. Unternehmen, die sich dazu entschließen, die Beleuchtungstechnik auf LED-Lampen umzustellen, haben ein hohes Einsparpotential gegenüber den derzeit noch vorwiegend verwendeten Leuchtstoffröhren. Allein die Energiekosten für die Beleuchtung lassen sich durch den Wechsel zu LED-Lampen halbieren.

LED-Lampen sparen aber nicht nur Energie, sondern Personalkosten, Reparaturkosten und Kosten für die Entsorgung. Eine LED-Lampe ist extrem langlebig und darüber hinaus robust und unempfindlich, auch gegenüber stärksten Beanspruchungen. Das hat zur Folge, dass der Austausch der Lampen deutlich seltener erforderlich ist, als bei der Verwendung von Leuchtstofflampen. Man geht von einer 100 Prozent längeren Verwendungsdauer aus. Das reduziert nicht nur die Ausgaben für Ersatzbeschaffungen, sondern auch für Handwerker-Kosten. Produktionsstätten und Lagerhallen sind sehr hohe Räume, so dass der Austausch defekter Lampen besonders aufwändig ist. Während defekte Leuchtstofflampen schließlich teuer als Sondermüll entsorgt werden müssen, lassen sich LED-Lampen, wenn sie nach langer Zeit nur noch schwaches Licht zeigen, auf normalem Wege entsorgen. Umweltschädliche und ebenfalls als Sondermüll zu entsorgende Starter sind für die Verwendung von LED-Lampen nicht erforderlich.

Steigerung der Produktivität

Der Einsatz von LED-Lampen steigert die Produktivität im Unternehmen nicht nur aufgrund der Kostensenkung im Bereich der Energie- Personal- und Entsorgungskosten. Seit langem ist bekannt, wie hoch der Einfluss eines als angenehm empfundenen Lichts auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter ist. Moderne LED-Lampen und spezielle Leuchten sind in der Lage, dem natürlichen Tageslicht in Bezug auf die Farbe und die Helligkeit des Lichts sehr nahe zu kommen. Es ist sogar möglich, computergesteuerte Leuchten dynamisch an das natürliche Tageslicht anzupassen, so dass es von Menschen, die sich in Räumen aufhalten, als angenehm empfunden wird. Aus diesem Grund steigert eine intelligente Beleuchtung von Produktionsstätten und Büroräumen die Motivation und in der Folge auch die Leistung der Mitarbeiter und trägt zur weiteren Produktivitätssteigerung bei.

Nachhaltigkeit und Ästhetik

Nachhaltigkeit ist eines der Modeworte der heutigen Zeit. Anders aber, als andere Modeworte, hat es einen sehr ernsten Hintergrund, denn nur durch nachhaltiges Handeln lässt sich die Lebensqualität für künftige Generationen dauerhaft erhalten. Die LED-Technik erfüllt alle Voraussetzungen für einen nachhaltigen Umgang mit Umwelt und Ressourcen. Gleichzeitig erzeugt Licht aus LED-Leuchten ein ästhetisches und gesundes Arbeitsumfeld mit einem flimmerfreien Licht und ohne Belastungen der Raumluft durch Gase und Chemikalien.

Schreibe einen Kommentar